2022 GLOBAL FORUM ON MODERN DIRECT DEMOCRACY


DAS GLOBAL FORUM 2022 - EIN RÜCKBLICK


Schutz und Stärkung der Demokratie

Der Demokratie stellen sich weltweit grosse Herausforderungen: Der gewaltsame Vormarsch autokratischer Mächte stellt grundlegende Freiheits- und Mitbestimmungsrechte in Frage. Die Klimakrise fordert grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Mit der Coronaviruspandemie gerieten demokratische Prozesse unter Druck. Die Digitalisierung bietet neue Möglichkeiten und Gefahren für Meinungsbildungsprozesse und Beteiligung. Demokratien weltweit stehen vor der Aufgabe, so inklusiv wie möglich zu werden und insbesondere jungen Menschen offen zu stehen. Die Demokratien auf der ganzen Welt müssen Antworten finden und an diesem Prozess wachsen.

Die zehnten Ausgabe des Global Forum on Modern Direct Democracy, fand vom 21.-25. September 2022 in Luzern statt. Gemeinsam mit unserer Partnerorganisation Democracy International, der Stadt Luzern und zahlreichen weiteren Partner:innen trafen sich am fünftägigen Forum über 500 Expert:innen aus aller Welt für den Schutz und die Stärkung der Demokratie.

Mehr zur Geschichte und zur Zukunft des Global Forums

Zu den Fotogalerien des Global Forum: Fotogalerie 1 + Fotogalerie 2

 

DAS GLOBAL FORUM in der SRF TAGESSCHAU

Zum SRF Tagesschau Beitrag (24.09.2022) über das Global Forum mit Bruno Kaufmann gehts hier

 

Wissenstransfer, Austausch und Einblicke

In den letzten Tagen vor einem Abstimmungssonntag in der Schweiz setzten wir mit dem Global Forum ein Zeichen der Kooperation zwischen Menschen, Organisationen, Gemeinden, Städten und Staaten, die sich für Mitbestimmung und Mitverantwortung von Bürger:innen einsetzen. Ein Zeichen für die weitere Demokratisierung der Demokratie und gegen populistische, illiberale und autoritäre Tendenzen weltweit. Über 500 Teilnehmende aus mehr als 60 Ländern trugen zum Austausch, zum Wissenstransfer, zur Vernetzung und Lösungsfindung bei und erhielten gleichzeitig Einblicke in die Abläufe rund um einen von vier jährlichen Abstimmungstagen in der Schweiz, an dem wichtige Sachentscheide durch die Stimmbevölkerung getroffen werden.

Die Veranstaltungen des Global Forums in Luzern wurden durch Studienbesuche und Veranstaltungen in anderen Teilen der Schweiz ergänzt.

 

Wie können wir unsere Demokratien vorwärtsbringen? Im Fokus standen vier Thementracks:

  • Track 1: By the many – Wie Demokratie im 21. Jahrhundert demokratisiert werden kann
  • Track 2: Durch die Demokratie das Klima retten – Lösungen und Hürden
  • Track 3 : For the many – Demokratische Integration und Infrastruktur
  • Track 4: Beyond borders – Transnationale Demokratie möglich machen


LINKS

PROGRAMM

2022: LUCERNE DECLARATION

ÄLTERE DEKLARATIONEN

GESCHICHTE DES GLOBAL FORUM

 

 

FOTOGALERIEN

FOTOGALERIE 1

FOTOGALERIE 2

 
 

printmedien

BOTE DER URSCHWEIZ (14. November 2022)

LUZERNER ANZEIGER (27. September 2022)

LUZERNER ANZEIGER (24. September 2022)

LUZERNER ZEITUNG (23. September 2022)

ZENTRAL PLUS (22. September 2022)

MEDIENMITTEILUNG (20. September 2022)

LUZERNER ZEITUNG (19. September 2022)

MEDIENMITTEILUNG (12. September 2022)

LUZERNER ZEITUNG (19. September 2022)

LUZERN60PLUS (19. August 2022)

FT MEDIEN LUZERN (18. August 2022)

LUZERNER ZEITUNG (3. März 2022)

 

tv

SRF TAGESSCHAU (24. September 2022)

SRF ABSTIMMUNGSSTUDIO AB MINUTE 25:00 (25. September 2022)

ABSTIMMUNGSSTUDIO AB MINUTE 19:30 (25. September 2022)

ABSTIMMUNGSSTUDIO REPORTAGE GLOBAL FORUM AB MINUTE 32:30 (September 2022)

 

 

 

 

 

Kontakt

Adrian Schmid
Präsident des Stiftungsrates
Projektleiter 2022 Global Forum
Telefon +41 76 342 39 51
E-mail

PARTNER:INNEN